Monthly Archives: January 2014

What this world needs…are little miracles.

Standard

Dieser Tag heute, war ein sehr schöner Tag für mich…Warum?

Ich hab viele schöne Dinge heute erleben dürfen… Es ist nichts herausragendes passiert. Das braucht man auch nicht, um den Tag “schön” zu nennen… Was man braucht, ist ein Auge für die kleinen Dinge.

“What this world needs, are little miracles.” 

Ich habe diesen Satz aufgegriffen, als ich mir den Kurzfilm “The Butterfly Circus” mit Nick Vujicic (ein sehr bewundernswerter Mann) als Hauptperson ansah.

Es sind die kleinen Wunder, die uns beschenken… natürlich auch die großen! Aber ich glaube, dass gerade die kleinen uns mehr bereichern können, weil sie eben so klein und unbedeutend wirken, aber in ihnen doch irgndwo ein kleines Wunder steckt… und Wunder! Wunder sind wundervoll…wunderbar…wunderschön. 

Ich saß heute zusammen mit einer Freundin, mit der ich sehr gerne rede..und ihr auch sehr gerne zuhöre… Sie erzählte aus ihrem Leben… Sie teilte etwas mit mir, dass mich bewegte..es war eigentlich etwas unauffälliges… Sie erzählte einfach nur von früher.. als noch die Menschen lebten, die ihr sehr wichtig waren..die ihr viel mitgegeben haben…und das was sie & wie sie es erzählte, gab mir neue Freude.

Das will ich mit euch teilen.. Ich hatte oft solche Gedanken… aber ich möchte sie hier festhalten und wer auch immer auf diesen Blog stößt, wird es dann auch lesen können. 🙂

Es gibt in jeder Lebenssituation, etwas, das “schön” ist.. etwas, dass das Leben lebenswert macht. Das bestimmt jeder für sich… das sieht jeder auch anders.  

Was aber die Hauptsache ist… man hat immer die Chance, glücklich oder zufrieden zu werden mit dem was man hat. Wer das nicht kann…ist vielleicht noch nicht offen genug dafür…das Leben zu leben, dass man leben will.

Ich hab immerwieder gehört, dass man mich so sehr um mein Leben bewundert… ich lebe in einem perfektem “Spielfilm” alles läuft… Das stimmt nicht. Ich versuche das aus meinem Leben zu machen, was ich will… das was mich frei macht.. auch wenn ich mich nicht gleich am Anfang des Geschehens so frei fühle… Genauso hab ich immerwieder Menschen getroffen, die sich verstecken… Sie wollen nicht verletzt werden. “Nein, ich bleibe unsichtbar, dann tut mir niemand was und ich tu keinem was.”

“Wer kein Risiko eingeht, geht auf Dauer trotzdem ein Risiko ein.”

Es ist nicht möglich allen Risiken zu entgehen… Wer meint, es würde nichts draus werden können, könnte ja gleich alles hinschmeißen! Was nützt es einem, wenn man davon ausgeht es würde  nicht klappen… In all dem braucht man die Zuversicht auf etwas.. den Glaube daran und die Geduld dafür. Man kann soviel mehr haben, wenn man sich traut..wenn man manches einfach tut und den Weg geht, den man gehen will. Oft muss man sich dann aus seiner Bequemlichkeit oder auch Unsicherheit wagen und einen Sprung tun. Dieser Sprung – ein freier Fall – ist der Schritt…der Dich am nächsten dazu bringt, etwas zu erreichen… aber egal wie es läuft. Du erfährst was, was Dich prägen und bereichern kann. Man sollte seine Perspektive auf das fokusieren… was Dich weiterbringt, was Dir hilft. Nämlich…der Blick auf das, was Du brauchst. 

Aber wir hattens doch eigentlich von “kleinen” Dingen..? Jep. stimmt… 

Ich schweife gerne mal ab, ich hoffe ich irgendeine Struktur in meinem Chaos..

Ja selbst in den kleinen Dingen, ist es so wie ich eben sagte… Ein Gedanke, kann dasselbe genauso gut tun. Was tun? Dieses glauben und gedulden und wagen. 

Wir lassen uns sooft von allem schlauchen und entkräftigen…

“Heute ist einfach ein blöder Tag…” “Nichts lief gut..” “Das lief einfach nicht so wie ich es wollte..” “Alles scheiße.”

Wie wärs, wenn man sich mal genau dann Gedanken darüber macht… was denn nicht alles so pessismistisch ist.. ich weiß..man hat oft selbst dann kein Bock an etwas Schönes zu denken… aber ich meine einfach nur, dass man sein Blick von dem anstrengenden mal abwendet… Es macht viel glücklicher, dem Aufmerksamkeit zu schenken, was klein & schön ist… statt sich dem zu widmen, was einem so groß und unfassbar (und bestimmt auch irgendwo unnötig..für das Wohlbefinden) vorkommt…

Was war denn das Schöne an Deinem Tag? 🙂 

Ich schreib das für jeden Tag in ein dickes Buch rein, das dafür gedacht, das Schöne vom tag aufzubewahren.. Es heißt “zehnjahresbuch” bei Interesse 😉 ..hihi..schleichwerbung *hust.* 

 Kannst es ja kommentieren… if you want. Einfach um Kommentare zu sammeln, an denen schöne Begebenheiten stehen. Sei es..ein nettes Wort, ein freundlicher Blick, ein Sonnentrahl, eine Erleichterung… Es muss nciht einmal Dir slebst passiert sein. Es kann genauso gut schön sein, wenn man erfährt, dass das Traumpaar endlich verlobt sind 😀 oder… dass die kleine Cousine freudig gelernt hat Schuhe zu binden… lauter solche kleine Sachen…

Allein schon das Glück zu teilen, ist etwas schönes 🙂 

Ich hoff…ich hab vielleicht den ein oder anderen guten Gedanken in Dir ausgelöst… Ich wünsch mir, dass die Gedanken die ich schreibe..irgendjemanden erreichen…und wenns nur eine Person ist, ist das mir recht! 🙂 Ich schreibe hier rein..weil ich es für mich tun will..und andere dran teilhaben lassen will – ich glaub, das ist es was ich aus diesem Blog mache 😀

Na dann… Ich wünsch Dir wohltuende Gedanken 😉

 




Advertisements

Hello World. :-)

Standard

Heute…ist der 5.Januar 2013. Ein Sonntag. Ein bis jetzt unbedeutender Tag, oder?

Naja… ansonsten ist heute der Tag, an dem mein Blog erstellt wurde. Tadaaaa!!

& sonst… lass ich euch mal gespannt, was hier noch alles kommt! 🙂

Ich bin’s nämlich auch.. heißt soviel wie, ich weiß es selbst noch nicht!